Das Respeggt-Siegel – wir übernehmen Verantwortung

Viele Menschen reden bloß darüber,
wie wichtig es ist, Verantwortung zu übernehmen
– wir übernehmen sie tatsächlich.

Das Respeggt-Siegel garantiert, dass keine männlichen Eintagsküken bei der Erzeugung von Respeggt-Konsumeiern und Respeggt-Lebensmitteln getötet werden. Diese Verifizierung ist ein deutlicher Beleg dafür, wie sehr wir uns unermüdlich für Tierschutz und Nachhaltigkeit einsetzen. Gemeinsam wollen wir den Weg für eine Lebensmittelindustrie ebnen, die nicht nur erfolgreich ist, sondern die sich auch ihrer Auswirkungen auf die Umwelt und die Gesellschaft bewusst ist. So leisten wir auch mit unserem Siegel einen Beitrag, um das Kükentöten zu beenden. Alle Lebensmittel, die das Respeggt-Herzsiegel tragen, stehen für eine ethisch vertretbarere und transparente Lieferkette bei der Eiererzeugung. Mithilfe unseres Respeggt-Herzsiegels können Sie diese Lebensmittel im Handel direkt erkennen.

WERDEN SIE AKTIV:
Suchen Sie im Supermarktregal nach Produkten mit dem Respeggt-Siegel und tragen Sie so dazu bei, das Kükentöten zu beenden.

Wofür steht das Respeggt-Siegel?

Jedes Jahr werden weltweit mehrere Milliarden männliche Küken von Legerassen getötet, weil sie keine Eier legen und es unwirtschaftlich ist, diese Tiere zu mästen. Allein in Europa erleiden jährlich ca. 330 Millionen männliche Eintagsküken dieses Schicksal. Respeggt hat eine technologische Lösung entwickelt, um das Kükentöten zu beenden. Mit der Geschlechtsbestimmung im Brutei sowie der Lieferkettenverifizierung bietet Respeggt effiziente und nachhaltige Dienstleistungen zur Implementierung kükentötenfreier Lieferketten für die Eierbranche.

Unsere Anforderungen

Respeggt kontrolliert die gesamte Lieferkette von der Brüterei bis in den Eierkarton bzw. die Lebensmittelverpackung, um die Einhaltung unserer Garantie “Ohne Kükentöten” sicherzustellen. Dies sind einige unserer Anforderungen:

  • Es dürfen keine männlichen oder weiblichen Küken während des Schlupfes und/oder der Aufzuchtphase getötet werden.
  • Alle Mitarbeiter*innen müssen die Respeggt-Anforderungen für Bruteier/Küken/Legehennen/Eier/Eiprodukte kennen und erfüllen.
  • Die Respeggt-Bruteier/-Küken/-Legehennen/-Eier/-Eiprodukte müssen permanent von konventionellen Bruteiern/Küken/Legehennen/Eiern/Eiprodukten getrennt werden.
  • Mitarbeiter*innen der Respeggt Group dürfen den Aufzucht-/Legehennenbetrieb jederzeit besuchen.
  • Alle Dokumente/Lieferscheine etc. werden mit “Respeggt – Ohne Kükentöten“ gekennzeichnet.
  • Die Respeggt-Lieferkettenverifizierung kann bei Lieferketten “Ohne Kükentöten” durchgeführt werden, die kükentötenfrei sind dank der
    – Geschlechtsbestimmung im Brutei durch das Respeggt-Verfahren,
    – Geschlechtsbestimmung im Brutei durch das PLANTegg-Verfahren,
    – Geschlechtsbestimmung im Brutei durch das In Ovo-Verfahren.

Eine Beschreibung sämtlicher Anforderungen finden Sie in unserem Systemhandbuch.

So garantieren wir unser Versprechen

Um unser Versprechen “Ohne Kükentöten” garantieren zu können, hat Respeggt ein blockchainbasiertes Supply Chain Monitoring System (SCMS) entwickelt.

Alle weiblichen Legehennenküken, die mit einer der von Respeggt verifizierten Lösungen schlüpfen, heißen Respeggt-Küken.

Diese Respeggt-Küken können über ihren gesamten Lebenszyklus von der Brüterei über den Aufzuchtbetrieb bis hin zum Legehennenbetrieb nachverfolgt werden. Durch das Eingeben des Erzeugercodes auf dem Ei in die Suchfunktion auf unserer Website kann jeder überprüfen, ob es sich bei dem Ei tatsächlich um ein Respeggt-Ei handelt. Dieses Verfahren wird zusätzlich durch Mystery Shopper, Wareneingangskontrolleur*innen und Verbraucher*innen verifiziert.

Eier mit dem Respeggt-Herzsiegel auf der Verpackung stammen immer von einer Respeggt-Legehenne.

Sogenannte Massenbilanzierungen oder Book-and-Claim-Verfahren (auch als „Zertifikatehandel“ bezeichnet) sind bei der Überprüfung von Respeggt-Lieferketten untersagt.

Schauen Sie sich hier unsere Produkte an.

WERDEN SIE AKTIV:

  • Fragen Sie im Supermarkt nach Respeggt-Produkten, damit diese gelistet werden.
  • Überprüfen Sie den Erzeugercode auf den Eiern.

Respeggt kontrolliert die Lieferketten von der Brüterei bis in den Eierkarton bzw. die Lebensmittelverpackung und stellt sicher, dass der Mehrwert „Ohne Kükentöten“ den Verbraucher*innen garantiert werden kann. Eierkartons und Lebensmittelverpackungen können dann das Respeggt-Herzsiegel tragen.