Mit Herz und Verstand:
unsere Lösungen gegen das Kükentöten.

Jedes Jahr werden allein in Europa ca. 330 Millionen männliche Küken bei der Eiererzeugung nach dem Schlüpfen getötet.
Die Gründe dafür: Hähne können keine Eier legen und setzen im Vergleich zu klassischen Masthähnchen weniger Fleisch an. Diese weltweit gängige Praxis des Kükentötens stellt unsere Gesellschaft vor ein ethisches Problem. Wir von respeggt erforschen schon seit sehr langer Zeit, wie man dieses Problem lösen kann. Mit Erfolg: Wir können das Kükentöten heute durch zwei verschiedene Lösungen verhindern, die beide die hohen respeggt-Anforderungen erfüllen. Zu erkennen durch das respeggt-Herzsiegel „Ohne Kükentöten“ auf allen Eierverpackungen und Lebensmitteln.

respeggt ist nominiert! Wir sind stolz im Rahmen des
13. Deutschen Nachhaltigkeitspreises für den Next
Economy Award 2021 nominiert worden zu sein!
Auf den gemeinsamen Wettbewerb freuen wir uns
sehr und wünschen allen Mitwettbewerbern viel Erfolg!
respeggt ist nominiert! Wir sind stolz im Rahmen des 13. Deutschen Nachhaltigkeitspreises für den Next Economy Award 2021 nominiert worden zu sein! Auf den gemeinsamen Wettbewerb freuen wir uns sehr und wünschen allen Mitwettbewerbern viel Erfolg!

Eier „Ohne Kükentöten“?
Überprüfen Sie es selbst!

Dank der Lieferkettenkontrolle von der Brüterei bis zur Packstelle können Sie hier prüfen, ob Ihre Eier tatsächlich von einer respeggt-Legehenne gelegt wurden und welche Lösung angewendet wurde.

Erzeugercode_2021_DE

Für eine Zukunft ohne Kükentöten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video: respeggt auf einen Blick!

Das Versprechen

Das respeggt-Herzsiegel steht für das Versprechen „Ohne Kükentöten“. Dank der Lieferkettenkontrolle können wir Ihnen garantieren, dass nur solche Produkte das respeggt-Herzsiegel tragen, die nachweislich den hohen respeggt-Anforderungen entsprechen.

Unser respeggt- Herzsiegel

Mithilfe moderner Blockchain-Technologien, die dazu dienen Datensätze transparent und fälschungssicher zu übermitteln, können wir sicherstellen, dass in der Lieferkette die Grundsätze des respeggt-Versprechens eingehalten werden. Dadurch kann jeder sofort am respeggt-Herzsiegel erkennen, dass es sich um respeggt-Eier handelt und darauf vertrauen, dass bei der Erzeugung dieser Eier keine Küken getötet wurden.

Von der Henne bis zum Supermarkt:
die Kontrolle entlang der Lieferkette.

Normalerweise werden Lebensmittel von anerkannten Zertifizierungsstellen nur punktuell an den Stellen der Lieferkette überprüft, für die der Erzeuger ein Produktversprechen abgegeben hat. Die Blockchain-Technologie bietet hingegen eine neutrale Plattform, bei der die Lieferkette von Beginn an überprüft wird, sodass dadurch gewährleistet ist, dass sie von Anfang bis Ende transparent nachvollziehbar ist. Diese Technologie liefert somit die Grundlage für die Überprüfung der respeggt-Eier. Die Mitglieder der Lieferkette sind dazu verpflichtet, zu vorher festgelegten Zeiten bestimmte Informationen über die Küken, die Legehennen oder die respeggt-Eier zu erfassen. Die Daten werden dezentral gespeichert und automatisch verschlüsselt. Falls innerhalb dieses Verifizierungsverfahrens Auffälligkeiten auftreten, erkennt das System diese sofort und informiert automatisch die vor- und nachgelagerten Teilnehmer der Lieferkette. Fehlverhalten oder gar Betrug werden selbstverständlich sanktioniert und führen zu einem Stopp der Lieferkette an der betroffenen Stelle. Dieser Prozess sorgt somit für eine fälschungssichere Garantie und für mehr Transparenz.

Die Lösungen

Wir von respeggt möchten einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, dass das Kükentöten beendet wird. Derzeit bieten wir dazu zwei Lösungen an: die Geschlechtsbestimmung im Brutei und die sogenannte Bruderhahnmast. Diese beiden Lösungen stellen wir Ihnen hier im Detail vor:

Die Geschlechtsbestimmung im Brutei durch das SELEGGT-Verfahren

Mithilfe des patentierten SELEGGT-Verfahrens kann respeggt den Schlupf männlicher Küken verhindern und ihnen dadurch ein Schicksal ersparen, das aus ethischer Sicht sehr zweifelhaft ist. Dieses Verfahren basiert auf der endokrinologischen Geschlechtsbestimmung im Brutei, bei der anhand von Hormonen ermittelt wird, ob es sich um ein männliches oder weibliches Brutei handelt. Im folgenden Video erklären wir Ihnen im Detail, wie das SELEGGT-Verfahren funktioniert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video: Wie funktioniert das SELEGGT-Verfahren?

Am 9. Tag des Brutprozesses wird den Bruteiern ein kleiner Tropfen Flüssigkeit entnommen. Die Flüssigkeitsentnahme geschieht non-invasiv. Das Innere des Bruteis wird also nicht berührt und bleibt unversehrt.

Der entnommene Tropfen wird nun außerhalb des Bruteis in einen patentierten Marker gegeben. Daraufhin erfolgt eine Reaktion mit einer eindeutigen Farbänderung der Probe, an der man sofort ablesen kann, ob es sich um ein männliches oder weibliches Brutei handelt.

Anschließend werden die männlichen und weiblichen Bruteier entsprechend sortiert. Die männlichen Bruteier werden zu hochwertigem Tierfuttermittel verarbeitet und sind ein wichtiger Bestandteil der Futterrezepturen von Nutztieren.

Die weiblichen Bruteier werden weiter ausgebrütet. Somit schlüpfen nach 21 Tagen nur noch weibliche Küken, die dann als Legehennen die respeggt-Eier legen.

Die Geschlechtsbestimmung im Brutei durch das SELEGGT-Verfahren basiert auf einem weltweit einzigartigen, patentierten Verfahren zur endokrinologischen Geschlechtsbestimmung im Brutei, das von der SELEGGT GmbH entwickelt wurde. Die Grundlagenforschung für dieses Verfahren stammt von Forscherinnen und Forschern der Universität Leipzig.

Die respeggt-Bruderhahnmast

Bei der respeggt-Bruderhahnmast werden die Brüder der respeggt-Legehennen ausgebrütet und mit ihnen aufgezogen. Diese Aufzucht dauert mehr als doppelt so lang wie eine vergleichbare Mast von konventionellen Masthähnchen.

Die Haltung der respeggt-Bruderhähne muss den hohen Anforderungen der respeggt-Standards entsprechen. Diese umfassen unter anderem:

Nur so kann eine tiergerechte Haltung erfolgen und die Garantie „Ohne Kükentöten“ von respeggt gegeben werden. Die weiblichen respeggt-Küken werden zu respeggt-Legehennen herangezogen, die dann später die respeggt-Eier legen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video: Wie funktioniert die respeggt-Bruderhahnmast?

Die Produkte mit respeggt-Eiern – unser Beitrag
zu mehr Verantwortung:

Da die Lösungen von respeggt sich sowohl für kleine als auch für große Brütereien eignen, muss zukünftig kein einziges Küken mehr bei der Eiererzeugung getötet werden. Im Supermarkt und Discounter findet man Eier in sehr unterschiedlicher Form. Ob nun Frischeier oder Eiprodukte wie Nudeln, Kuchen oder Kekse – alle Lebensmittel, die Eier enthalten, können mit dem respeggt-Herzsiegel ausgezeichnet werden. So leisten wir auch hier einen Beitrag, um das Kükentöten zu beenden. Alle Lebensmittel, die das respeggt-Herzsiegel tragen, stehen für eine ethischere und transparente Lieferkette bei der Eiererzeugung. Mithilfe unseres respeggt-Herzsiegels können Sie diese Lebensmittel im Handel direkt erkennen.

Hier finden Sie unsere Produkte im Supermarktregal:

Eier aus Freilandhaltung, Hoogvliet

In einer Auswahl von Hoogvliet Märkten erhältlich

Eiersalat, Rewe Beste Wahl

In allen REWE Märkten erhältlich

Eier aus Freilandhaltung, REWE Beste Wahl

In allen REWE Märkten erhältlich

Eier aus Freilandhaltung, REWE Beste Wahl

In allen REWE Märkten erhältlich

Eier aus Freilandhaltung, REWE Beste Wahl

In einer Auswahl von REWE Märkten erhältlich

Eier-Dinkelvollkorn-Riffel-Nudeln, Leferink

In einer Auswahl von EDEKA, MARKTKAUF und famila Märkten in der Region Weser-Ems und ab Hof erhältlich

Eiernudeln, Landfried

In einer Auswahl von REWE Märkten in Rheinland-Pfalz und ab Hof erhältlich

Eier aus Freilandhaltung, PENNY

In allen PENNY Märkten erhältlich

Eier aus Bodenhaltung, Andres

In einer Auswahl von EDEKA Märkten in Rheinland-Pfalz und ab Hof erhältlich

Eier aus Bodenhaltung, Landfried

In einer Auswahl von REWE Märkten in Rheinland-Pfalz und ab Hof erhältlich

Eier aus Bodenhaltung, Landfried

In einer Auswahl von REWE Märkten in Rheinland-Pfalz und ab Hof erhältlich

Eier aus Freilandhaltung, Leferink

In einer Auswahl von EDEKA, MARKTKAUF und famila Märkten in der Region Weser-Ems und ab Hof erhältlich

Eier aus Freilandhaltung, Cocorette

In einer Auswahl von Carrefour Märkten erhältlich

Eier aus Biohaltung, Cocorette

In einer Auswahl von Carrefour Märkten erhältlich

Eier aus Freilandhaltung, DEEN

In einer Auswahl von DEEN Märkten erhältlich

Eier aus Freilandhaltung, JUMBO

In allen JUMBO Märkten erhältlich

Eier aus Freilandhaltung, coop

In einer Auswahl von coop Märkten erhältlich

Eier aus Biohaltung, poulehouse

In einer Auswahl von Carrefour Märkten erhältlich

Eier aus Freilandhaltung, MIGROS

In einer Auswahl von MIGROS Märkten erhältlich

Eier aus Freilandhaltung, Leferink

In einer Auswahl von EDEKA, MARKTKAUF und famila Märkten in der Region Weser-Ems und ab Hof erhältlich

Wie kommen die respeggt-Eier in die Verpackung?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video: Wie kommen die respeggt-Eier in die Verpackung?

Über uns

Das Unternehmen hinter dem respeggt-Versprechen.

„Ohne Kükentöten“ – das ist das Versprechen der respeggt GmbH mit Sitz in Deutschland und den Niederlanden. Ein internationales, hochmotiviertes Team von Expertinnen und Experten aus der Agrarwissenschaft und -technologie, den Wirtschaftswissenschaften und der IT arbeitet mit starken Partnern daran, das Töten der männlichen Küken zu beenden. Dies können wir mittlerweile durch verschiedene Lösungen erreichen: Die Rahmenbedingungen für das Verfahren der Geschlechtsbestimmung im Brutei und für die Bruderhahnmast gibt das Unternehmen bereits seit 2019 vor und sorgt so für eine maximale Transparenz und Kontrolle entlang der Lieferkette durch die Garantie „Ohne Kükentöten“.

Zu erkennen ist das Versprechen „Ohne Kükentöten“ an dem respeggt-Herzsiegel auf der Verpackung.

Weitere Informationen zur respeggt GmbH und deren Dienstleistungen finden Sie unter:
www.respeggt-group.com